Schreibmaschinen: Modelle, Geschichte(n), Personen. Home Home email

Remington Standard Typewriter No. 7

Remington Typewriter Co.

 

ca. xx - ca. xx

 Remington Standard Typewriter No. 7

Remington Standard Typewriter No. 7, serial number 5166 (late 1894) (5, 2)

 

Modell Remington Standard Typewriter No. 7 model
Typ Standardschreibmaschine / standard typewriter type
Konstrukteur / Erfinder geht auf die Sholes-Glidden zurück, die 1873 auf den Markt kam / originates in the Sholes-Glidden typewriter inventor
Hersteller Remington manufacturer
Fabrikationsort

 

place of production
Seriennummer (Baujahr) 5166 (late 1894) (2, 5) serial number (year made)
Tastatur Schweizerdeutsch / Swiss German keyboard
gebaut von - bis 1894 (mit Modell 6 vermischte Produktionsnummern) (5) / 1898 (offizielle Liste für No. 7 beginnt mit n° 20001) - 1914 (3) production years
Gesamtstückzahl (alle Modelle) ? numbers made (all models)
Anmerkung   remarks

Modell 7 schreibt "blind", das heißt die Typen schlagen von unten auf das Papier, wodurch das Geschriebene erst sichtbar wird, wenn man den Walzenteil aufklappt (oder nachdem man genügend Zeilen geschrieben hat und das Papier oben herauskommt). Dies wird auf dem untenstehenden Bild demonstriert (mit dem Mauszeiger auf das Bild fahren):

remington 7

Zeigen Sie mit der Maus auf das Foto, um es zu bewegen / Hover mouse over picture to see it move

Daher die Bezeichnung "Unteranschlagmaschine". Laut Ernst Martin war die No. 7 "wahrscheinlich die vollkommenste Unteranschlagmaschine überhaupt." (2, at 68))

Die amerikanische Schriftstellerin Charmian London (1871 - 1955) schrieb auf dieser Schreibmaschine. (4)

mehr Remington 7 im web:

- Arnold Betzwieser

- jacklondons.net

Remington

Eliphalet Remington (1793 - 1861) war der Gründervater der späteren Firma E. Remington & Sons (Bezeichnung der Firma ab 1845). (7) Aus einer einfachen Schmiede entwickelte sich eine Gewehrfabrik, die durch Regierungsaufträge, u.a. im Mexikanisch-Amerikanischen Krieg wuchs. (7) Nach dem amerikanischen Bürgerkrieg (1861 - 65) begann die Firma zu diversifizieren und stieg 1870 ins Nähmaschinengeschäft ein.

Im Jahr 1873 schließlich kam die Firma mit den Rechtehaltern Densmore und Yost überein, den sogenannten "Sholes and Glidden Type-Writer" herzustellen. Aus diesem entwickelte sich die Linie der Remington Standard Schreibmaschinen.

Remington 1894 logo 
von einem zeitgenössischen Briefbogen

 

Quellen / sources:

(1) Schreibmaschinen Seriennummern Datenbank, http://www.tw-db.com

(2) Ernst Martin, Die Schreibmaschine und ihre Entwicklungsgeschichte, Aachen 1949, p. 68 ff.

(3) Alan Seaver, Rem-Rand Serial Numbers, http://machinesoflovinggrace.com/RemRandSerials.htm (visited 19.10.2010).

(4) http://www.jacklondons.net/photos4/charmians_typewriter.html (visited 19.10.2010), http://www.jacklondons.net/typewriter.html

(5) Information by A. Seaver: Die offiziellen Produktionslisten beginnen für Modell 7 im Jahr 1898 (n° 20001). Frühere No. 7 Seriennummern folgten der Numerierung des Modells 6, (das bis auf die Tastaturbelegung baugleich war, Anm.). Modell 7 war von Anfang an für den europäischen Markt bestimmt.

(6) Lisa Slaski, Remington Works. A Concise History, 2001, http://www.herkimer.nygenweb.net/remington/remingtonfam5.html (visited 23.10.2010)

(7) Wikipedia, E. Remington and Sons, http://en.wikipedia.org/wiki/E._Remington_and_Sons (visited 23.10.2010)

© G. Sommeregger 2009 - 2012

created 19.10..2010 - last updated 1.10.2012