Schreibmaschinen: Modelle, Geschichte(n), Personen. Home Home email
english

Corona 3

Corona 3

Corona 3

Modell Corona 3 model
Typ 3reihige zusammenklappbare Portable / 3-bank folding portable type
Konstrukteur / Erfinder Frank S. Rose (erfand 1904 das Vorläufermodell Standard Folding typewriter / invented the predecessor Standard Folding typewriter), Otto Petermann (maßgebender Ingenieur für die Corona 3 / engineer who transformed the Standard Folding Typewriter in the Corona 3) (5) inventor
Hersteller Corona Typewriter Company, Inc. manufacturer
Herstellungsort Groton, New York, U.S.A. place of production
Seriennummer (Baujahr) 311146 (1920) (2) serial number (year made)
gebaut von - bis 1912 (3) - 1941 (4) production years
Gesamtstückzahl (alle Modelle) 600.000 - 700.000 (5) numbers made (all models)

Corona 3 - Ein Verkaufsschlager mit Schweizer Beteiligung

Corona gif slow

Corona unfolding

Warum Corona 3? Gab es eine Corona 2 und 1? Nein, die Corona 3 war das Nachfolgemodell des Standard Folding Typewriters und hieß in ihrer Planungsphase deshalb auch Standard Folding Typewriter 3. (5) Die Standard Folding war 1904 von Frank Rose erfunden worden. (5) Sein Sohn George gründete zum Zweck ihrer Vermarktung die Rose Typewriter Co. (5) Im März 1908 kam der Standard Folding Typewriter #1 auf den Markt. (7) 1909 erfolgte nach einem Besitzerwechsel - eine Gruppe von Investoren kaufte die Firma von Mr. Rose - die Umbenennung auf Standard Typewriter Company, nach dem erfolgreichen Produkt. (6) Im Sommer 1910 folgte ein Modell n°2. (5)

Seit 1907 arbeitete der Ingenieur Otto Petermann in der Firma. (5) Geboren wurde er 1875 in der Schweiz. Nach Schule und Armee ging er nach London, wo er zwei Jahre blieb. (5) Im Oktober 1904 schließlich kam er in New York an. (5)

Otto Petermann (1875 - 1961) war die treibende Kraft hinter der Weiterentwicklung des Standard Folding Typewriters. Die neue Maschine wies eine Vielzahl von Verbesserungen auf, u.a. gab es nun eine Rücktaste und die Grundfarbe war nicht mehr Aluminium, sondern schwarz. Vor allem aber wurde ihr ein neuer Name gegeben. Dies hatte mit den starken Überseeverkäufen zu tun, wo Kunden mit einem einfacheren, griffigeren Namen bedient werden sollten: Corona. (5) In der letzten Februarwoche 1912 kam die Corona schließlich mit großem Getöse auf den Markt. (5) Sie sollte eine der meistverkauftesten Schreibmaschinen der Geschichte werden und wurde bis 1941 produziert. (4) 1914 wurde die Firma ob des großen Erfolgs ihres Produkts in Corona Typewriter Company umbenannt, der Namenswechsel also auch für den Firmennamen nachgeholt. (6) Otto Petermann war bis 1926 in der Firma und war auch maßgeblich an der Entwicklung der 4-reihigen Corona Four beteiligt. (5) 1926 fusioniert Corona mit L.C. Smith & Bros., Petermann schied aus (5, 6). Er gründete seine eigene Firma, die mit Metallteilen handelte. Otto Petermann starb 1961. (5)

more Corona 3s etc.:

- Prototyp des Standard Folding Typewriters (R. Milton collection)

- Shannon Johnson

read more / zum Weiterlesen:

- Paul Lippman, Collect Folding Coronas, in: ETCetera #4, June 1988, p. 4f. (available at http://staff.xu.edu/polt/typewriters/etcindex.html, visited 18.9.2010)

- Darryl Rehr, The Man Who Created the Corona 3, in: ETCetera #11, June 1990, p. 3-5 (available at http://staff.xu.edu/polt/typewriters/etcindex.html, visited 18.9.2010)

- Richard Milton, The Standard Folding Typewriter, http://www.portabletypewriters.co.uk/portable_typewriters_standard_folding.htm (visited 18.9.2010)

 

Corona Typewriter Company, Inc.

Corona logo

Die Corona Typewriter Company hat ihren Ursprung in der 1907 gegründeten Rose Typewriter Co. Frank S. Rose, ein New Yorker, hatte das Corona 3 Vorläufermodell Standard Folding Typewriter entwickelt (zuerst auch Rose Typewriter genannt). (5, 9) Die Rose Typewriter Co. diente - schon nach seinem Tod und von seinem Sohn geführt - dazu, den "Rose Typewriter" zu vermarkten. (5, 9) Firmensitz war zu Beginn 2234 8th Ave., New York, ab Juni 1908 447 W 26th Street. (5) Seit 1909, als sie von einer Gruppe Investoren übernommen wurde, hieß die Firma Standard Typewriter Company, ab 1914 schließlich Corona Typewriter Company. (5, 6) Produktionsstandorte waren Groton (seit 1909 (9)) und Cortland (seit 1919). (5)

Farbbanddose Pigeon Brand recto

"Pigeon Brand" typewriter ribbon tin / Farbband

Die Corona 3 war ein Verkaufs- und Exportschlager, 1924 kam zusätzlich die 4-reihige Corona Four auf den Markt. (8)

[picture Corona 4]

Corona Four

1926 fusionierte Corona mit L.C. Smith & Bros. und wurde somit zu Smith Corona, lange einer der weltweit führenden Schreibmaschinenhersteller. (6)

 

further reading:

- Shannon Johnson

- typewriter.be

- Virtual Typewriter Museum

- Will Davis

 

mehr L.C. Smith / Smith-Corona auf typewriters.ch:

L.C. Smith n° 5

Corona 4 (upcoming)

Smith Corona Electric 12

achtung

aus der Bedienungsanleitung einer Corona 3, n° 311146

nice

and God created the Corona - from a 1920 manual

 

Quellen / sources:

(2) Schreibmaschinen Seriennummern Datenbank, http://www.tw-db.com

(3) The Virtual Typewriter Museum, Corona 3, http://www.typewritermuseum.org/collection/brands/index.php3?machine=corona3&cat=kf# (visited 1.9.2010)

(4) typewriter.be, Corona 3 typewriter, http://typewriter.be/corona3.htm (visited 1.9.2010)

(5) Darryl Rehr, The Man Who Created the Corona 3, in: ETCetera #11, June 1990, p. 3-5 (available at http://staff.xu.edu/polt/typewriters/etcindex.html, visited 18.9.2010)

(6) About - Smith Corona Corporation, https://www.smithcorona.com/AboutUs.php (visited 18.9.2010)

(7) Notes by Otto Petermann, as cited in (5). Today´s Company Webpage states 1906 as year of introduction of the typewriter.

(8) S.L. Johnson, Corona - The Personal Writing Machine - Serial Numbers, http://homepage.mac.com/sljohnson/typewriter/corona/Corona-Serials.html (visited 18.9.2010)

(9) Richard Milton, Rose Typewriter Company, http://www.portabletypewriters.co.uk/standard_folding14.htm (visited 18.9.2010)

© G. Sommeregger 2009 & 2010

created 1.9.2010 - last updated 12.6.2011