Schreibmaschinen: Modelle, Geschichte(n), Personen. Home Home email
links english

Louis-Marius Campiche - Lausanne

Generalvertretung für Hermes (französischsprachige Schweiz)

ein Pionier

Adresse: L.M. Campiche, St. Pierre 2, Lausanne.

Gründungsdatum: 1911 (1)

Louis-Marius Campiche (24.12.1868 - 31.3.1939) wurde in La Sagne, einem Weiler in der Nähe von Ste-Croix im Kanton Waadt, geboren. Nach einer kaufmännischen Lehre schliesst er seine Ausbildung mit einem Praktikum 1892 in Hamburg ab, wo er das erste Mal Kontakt mit Schreibmaschinen hat. (1, 2) Er kehrt mit einer Remington Schreibmaschine in die Schweiz zurück und arbeitet einige Jahre in der Administration der Uhrenmanufaktur Mermod frères in Ste-Croix (1895). (1) Er ist Gründungsmitglied des ersten stenographischen Clubs in Ste-Croix (1895). (1)

1911 gründet er in Lausanne seine eigene Firma und wird Generalvertreter der amerikanischen "Monarch" Schreibmaschinen. (1) Schon früh arbeitete er mit der Firma Paillard an der Entwicklung einer Schreibmaschine. Er stellt der Firma Paillard gar einen spezialisierten Mechaniker zur Seite, um die Entwicklungsarbeit zu beschleunigen. (1) 1921 (1) oder 1922 (2) wird er der erste Generalvertreter der von Paillard produzierten "Hermès" Schreibmaschinen. Er war auch Schweizer Generalvertreter der Victor Rechenmaschinen (5) sowie Generalvertreter für die französischsprachige Schweiz der Oliver Portable Schreibmaschine. (6)

Briefpapier
Briefpapier L.M. Campiche, Lausanne, 1931
en-tête
Briefpapier L.M. Campiche, Lausanne, 1932

Sein Pendant in der deutschsprachigen Schweiz war August Baggenstos in Zürich.

Hermes Paillard Mme Matté à M. Campiche
NZZ, 31.3.1935 NZZ, April 1936

1928-29 war er Präsident des Verbands reisender Kaufleute in der Schweiz und der von ihm 1929 gegründeten Internationalen Konferenz Handlungsreisender. (2)

Das enge Verhältnis von L.-M. Campiche zur Firma E. Paillard & Cie., S.A., kommt nochmals in der Todesanzeige vom April 1939 zum Ausdruck, in der die Direktion von Paillard verkündet: "M. Campiche fut le pionnier infatigable de l'introduction de nos machines à écrire en Suisse dès le début de leur fabrication. Nous perdons en lui non seulement un représentant général actif et dévoué, mais un ami sincère dont le départ nous touche douloureusement." (3)

Bei der Geschäftsübernahme durch die Erben wurde die Firma in eine Aktiengesellschaft (L.M. Campiche S.A.) umgewandelt. (4) 1968 wurde die Firma aufgelöst. (4)

 

 

 

 

sources:

(1) Ph. Campiche, Historique de la machine à écrire. Orgines à nos jours. Chronologie des inventions, http://www.collection-machineaecrire-campiche-hermes.ch/historique.htm (visited 4.7.2011)

(2) L. Tissot, Campiche, Louis-Marius, in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.7.2003 (übersetzt aus dem Französischen) http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D30785.php (visited 4.7.2011)

(3) Neue Zürcher Zeitung, April 1939

(4) Mitteilung Ph. Campiche vom Juli 2011

(5) Briefkopf L.-M. Campiche, 1931, Quelle: ACV PP 680 / 2832.

(6) Briefkopf L.-M. Campiche, 1933, Quelle: ACV PP 680 / 2832.

 

 

Abkürzungen / abbreviations:

ACV - Archives cantonales vaudoises

 

© G. Sommeregger 201011-2017

Created 4.7.2011 - last update 9. August 2017

Danke für Kommentare und Berichtigungen - Thank you for comments and corrections