Schreibmaschinen: Modelle, Geschichte(n), Personen. Home Home email
links english

Anton Waltisbühl & Co., Zürich

Remington-Haus / Maison Remington

ein Pionier

Anton Waltisbühl

Photo from 1896, reprinted in: Neue Zürcher Zeitung, 1st January 1943

Gründer der Firma war der Schweizer Schreibmaschinenpionier der ersten Stunde Anton Waltisbühl (Bremgarten AG 3.7.1855 - Morcote TI 15.11.1940). (2, 4) Er führte 1885 die erste Schreibmaschine in die Schweiz ein. (3) Die Geschäftseröffnung dürfte um 1890 erfolgt sein. (5) Die Verkaufslokale der Remington Generalvertretung von Anton Waltisbühl waren in der Bahnhofstrasse 46 in Zürich, dem "Remington-Haus", auch Remington-House oder Maison Remington, wie man es auch heute noch auf Tausenden im Umlauf befindlichen Remington Schreibmaschinen lesen kann.

Anton Waltisbühl & Co.

Remington Portable

Farbbanddose Remington klein

typewriter ribbon tin

Anton Waltisbühl und die "Weltsprachen"

Begonnen hatte Waltisbühl seine Laufbahn als Notar in Bremgarten im Aargau. (5) 1889 scheint er als Mitglied der Mittelschweizerischen Geographisch - Commerciellen Gesellschaft auf. (7)

Die NZZ berichtet in ihrem Nachruf vom 16. Nov. 1940: "Sein fortschrittlicher Geist und sein klarer Blick im Erkennen zukünftiger Probleme liessen ihn sich auch mit anderen neuzeitlichen Bewegungen beschäftigen, wie z.B. dem Weltspracheproblem." (5) Anton Waltisbühl war ein begeisterter Verfechter verschiedener Plansprachen. Zunächst war er Anhänger des Volapük und gründete 1887 den Volapük-Klub in Bremgarten. (6) 1888 half er als Kassier beim Schweizer Volapük-Klub mit und arbeitete mit Jakob Walser zusammen. (6) Dann trat er zu Esperanto über. (6) 1908 erschien sein Buch Kompleta lernolibro por Esperantistoj / kun gramatiko e radikaro korespondanta a l'Universala Vortaro di Esperanto (Zürich, 1908). Etwa um diese Zeit trat er zur Reformsprache Ido über und gründete ein entsprechendes Komitee zur Verbreitung von Ido in der Schweiz. (6) Er gründete die Societo por la linguo internaciona (Weltsprache-Verein) in Zürich. (6) Ferner fungierte er als Sekretär/ Kassier der Uniono di l'amiki di la linguo internaciona (Unisono), (1, 6) war Mitbegründer der Schweizerischen Ido-Vereinigung (SULI), leitete die Kurse von Akademial Mondlingual-Societo in Zürich, nahm an Ido-Kongressen teil und war Mitarbeiter von Friedrich Schneeberger. (6) Er war auch Vize-Präsident der 1911 gegründeten Association pour la Création d'un Bureau de la Langue Internationale, sowie Schatzmeister der 1908 gegründeten Union for the International Language. (2)

Waltisbühl

Annonce aus 1930. Quelle: (8)

Zweigstelle Chaux-de-Fonds, Rue Léopold Robert 36, als "Antoine Waltisbuhl & Cie":

Remington Noiseless 7

30.3.1932

 

remington noiseless ad

Anzeige aus 1930. Quelle: (8)

(1) International Language and Science. Considerations on the Introduction of an International Language into Science, by L. Courturat, O. Jespersen, R. Lorenz, W. Ostwald, L. Pfaundler, translated by F. G. Donnan, London 1910

(2) University of Heidelberg, League of Nations Search Engine, lonsea.org, http://www.lonsea.de/pub/person/362

(3) Neue Zürcher Zeitung, 1. Januar 1943.

(4) Mitteilung A. Künzli, 26.6.2011

(5) Nachruf Anton Waltisbühl in der Neuen Zürcher Zeitung, 16.11.1940.

(6) Mitteilung A. Künzli nach Eintrag Anton Waltisbühl in: A. Künzli, Schweizer Plansprachenlexikon – Universalaj lingvoj en Svislando, La Chaux-de-Fonds, 2006.

(7) Jahrbuch der Mittelschweizerischen Geographisch - Commerciellen Gesellschaft in Aarau, Dritter Band. Mit circa 50 Abbildungen und einer Lichtdrucktafel, 1889, einsehbar auf http://www.archive.org/stream/fernschaujahrbu00unkngoog/fernschaujahrbu00unkngoog_djvu.txt (visited 28.6.2011)

(8) Schweizer Monatsschrift "Der Organisator" Zürich, Moderne Büro-Maschinen, Verlag Organisator A.-G., 1930. (on-line einsehbar auf http://www.archive.org/stream/ModerneBro-maschinen/1931_Moderne_Buero-Maschinen_djvu.txt, visited 31.8.2011)

© G. Sommeregger 2011

Created 26.6.2011 - last update 1.9.2011

Danke für Kommentare und Berichtigungen - Thank you for comments and corrections